Trainingsraum

Seit dem Schuljahr 2007/2008 hatte die Meiner Hauptschule einen Trainingsraum eingerichtet, in den Schüler/innen nach wiederholtem Stören des Unterrichts oder regelwidrigem Verhalten während des Schultages verwiesen werden können. Ab 2010 wird das Konzept, das von der Albert-Schweitzer-Schule in Gifhorn schon seit Jahren praktiziert wurde, nun auch in der  OBS Papenteich angewendet.

Hinter dem Trainingsraumkonzept steht der Gedanke, dass Schüler in einer ruhigen Unterrichtsatmosphäre ohne Störungen arbeiten und dauerhaft lernen können, dass aber auch den nicht angepassten Schülern Hilfen angeboten werden, über ihr Verhalten nachzudenken und es dauerhaft zu ändern.

In der Praxis sieht es so aus, dass Schüler, die gegen Klassen- oder Schulregeln verstoßen haben, von den Lehrern mit einem blauen Zettel, auf dem die Fakten (Name, Zeit, kurze Beschreibung der Übertretung) stehen, in den Trainingsraum geschickt werden. Dort reden sie mit einer Trainingsraumlehrkraft (Frau Bentin-Stief) über den Vorfall und schreiben ihn aus ihrer Sicht auf.

Für den ersten und zweiten Trainingsraumbesuch werden entsprechend den „Ampelfarben“ grüne, dann zweimal gelbe und schließlich dreimal rote Bögen benutzt, auf denen sie das regelverletzende Verhalten beschreiben. Es wird notiert, was besser gemacht werden kann und wie ein fehlerhaftes Verhalten vermieden wird. Ein „Rückkehrplan“ wird aufgestellt. Eine Entschuldigung bei der Lehrkraft oder den anderen Schülern wird erwartet und eine Wiedergutmachung kann im Einvernehmen mit den Lehrern vereinbart werden. Jeder Trainingsraumbesuch wird auf einer Karteikarte, auf der letzten Seite des Jahresplaners und in einer Klassenliste festgehalten. Die Eltern werden über einen Eintrag auf der Hausaufgabenseite zum ersten Mal nach dem zweiten Trainingsraumbesuch informiert und um ihre Unterschrift gebeten.

Nach dem vierten Besuch (2 grüne und 2 gelbe Zettel) werden die Eltern zu einem Gespräch mit dem Klassenlehrer eingeladen.

Sollte es anschließend noch weitere Trainingsraumbesuche geben (3 rote Zettel), wird eine Klassenkonferenz einberufen.

All diese Maßnahmen sind für den Schüler und seine Eltern durchschaubar und nachzuvollziehen, so dass dieses Konzept angenommen wird und in den Schulen, die es praktizieren, zu einer Verbesserung des Lernklimas und des sozialen Umgangs geführt hat.

Ach ja, eine Besonderheit ist noch vergessen worden zu erwähnen: Im Trainingsraum der OBS Papenteich hilft bei Bedarf unser Schulhund „Lieselotte“ den Schülern sich zu beruhigen, um dann ihr eigenes Verhalten mit ein wenig Abstand reflektieren zu können.

 


Kontakt

OBS Papenteich
Zum Dallmorgen 11
D-38179 Groß Schwülper
(05303) 92333-0
(05303) 92333-136

Standort Schulstraße
(05303) 92 38-0

mail@obs-papenteich.de

Schreiben Sie uns


 


Erstellt durch die Homepage-AG der Papenteich

snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake