| | |



 Information der SL

Distanzlernen

2020-12-15 Brief an SuS Sek I

Lehrer032Liebe Schülerinnen und Schüler,

im Anhang schicke ich euch einen Brief des Kultusministers von heute. Er kündigt darin schon an, dass wir nach den Weihnachtsferien bis Ende Januar im Szenario B arbeiten und lernen werden.

Das heißt, der Unterricht findet in halben Lerngruppen täglich abwechselnd statt:

Für die kommenden drei Tage (von Mittwoch,16.12.20 bis Freitag, 18.12.20) gilt, dass alle Schülerinnen und Schüler im verpflichtenden Distanzlerne sind, sofern sie nicht für die Notbetreuung in der Schule angemeldet worden sind. Das heißt, ihr sollt für die im normalen Stundenplan angegebenen Stunden arbeitsbereit am PC sein, an Videokonferenzen teilnehmen oder die eingestellten Aufgaben bearbeiten. Bitte beachtet, dass die Aufgaben in der Regel innerhalb der Stunde(n) angefertigt werden und am Ende der Stunde(n) über die entsprechende Funktion bei Teams abgegeben werden sollen, in denen ihr das Fach laut Plan habt. Die Lehrkräfte sollen euch die Aufgaben auch zu diesen Stunden einstellen. Eine Rückmeldung zu euren Aufgaben sollt ihr dann innerhalb einer Woche bekommen. Da ab Samstag Ferien sind, kann die Rückmeldung der Lehrkräfte auch in der ersten Schulwoche nach den Ferien erfolgen, denn auch die Lehrerinnen und Lehrer haben Urlaub verdient.


2020-12-10 Brief an Eltern und Erziehungsberechtigte
2020-12-10 Brief an SuS Sek-I

 

Lehrer032Liebe Schülerinnen und Schüler,

wie schon angekündigt möchte ich euch gerne informieren, was heute vom Kultusministerium für die kommende Woche geregelt wurde und euch auch einen Brief des Kultusministers an die Mail anhängen:

  • Eure Eltern können euch nun schon ab dem 14.12.2020 vom Unterricht in der Schule befreien lassen. Ihr habt dann keine Ferien, sondern lernt an diesen Tagen von zu Hause aus.
  • Bisher galt diese Maßnahme nur für den 17. und 18.12.2020, wir erweitern sie jetzt um drei weitere Tage.
  • Wenn eure Eltern möchten, dass ihr in der letzten Schulwoche vor Weihnachten von zu Hause aus lernt, dann müssen sie das der Schule mitteilen.
  • Dabei müssen sie unbedingt angeben, ab wann ihr befreit werden sollt. Der früheste Tag ist der 14.12.2020. Es ist nicht möglich, in dieser Zeit zwischen dem Lernen zu Hause und in der Schule hin und her zu wechseln.

Hier in der Schule gilt speziell:


Informationen und Briefe

 

 

2020-11-26 Brief an Eltern und Erziehungsberechtigt
2020-11-26 Brief an Eltern einfache Sprache
2020-11-26 Befreiung Weihnachten
2020-11-26 Antrag Weihnachten

Liebe Elternvertreterinnen und Elternvertreter,

auch an diesem Wochenende schicke ich Ihnen einen Brief des Kultusministers und Informationen zu neuen Vorgaben, die ab dem 01.12.2020 gültig sind. Außerdem erhalten Sie im Anhang ein Antragsformular für die Befreiung vom Unterricht am 17./18. Dezember für den Fall, dass Sie planen in Ihrer Familie Weihnachten mit Angehörigen, die Risikopatienten sind, zu feiern.

Leiten Sie die Mail, wie immer, gerne an die Eltern in Ihrer Klasse weiter. Die wichtigsten Informationen habe ich für Sie hier in Auszügen dargestellt – bei Fragen schreiben Sie mich gerne an.

Ab dem 01.12.2020 gilt für Schulen in „Hotspots“ (= Landkreise mit einem Inzidenzwert von über 200):

· Im Unterricht wird eine Mund-Nase-Bedeckung (Maske) getragen.

o Dies gilt in allen Schulformen


Ministerbriefe und Informationen zum Schulstart

Liebe Elternvertreter*innen,

ich hoffe es geht Ihnen gut und Sie hatten in den letzten Tagen Zeit für etwas Erholung oder gemeinsame Zeit mit Ihrer Familie. Mit dieser Mail möchte ich Ihnen den neuen Ministerbrief an die Eltern und Schüler*innen zukommen lassen und Sie auch über den Schulstart am Montag informieren. Leiten Sie diese Mail auch gerne an die Eltern und Erziehungsberechtigten in Ihrer Klasse weiter.

Momentan gehen wir davon aus, dass wir am Montag wie vor den Herbstferien weitermachen, da es (Stand heute) keinen Corona-Fall an unserer Schule gibt. Die MNB-Pflicht besteht weiterhin im ganzen Gebäude, außer in den Klassenräumen in der Lerngruppe. Eine Empfehlung zum Tragen der MNB im Unterricht, so der Kultusminister in der gestrigen Pressekonferenz und im angehängten Brief, gibt es nur für Landkreise, in denen in die Zahl der Infektionen 50 oder mehr Fälle pro 100.000 Einwohner*innen in den letzten sieben Tagen betrug. Dies trifft auf den Landkreis Gifhorn zur Zeit nicht zu – Stand heute 26,6 laut RKI, 0.00 Uhr.


Informationen zum epochalen Unterricht und Schulbetrieb, Ausleihe von Endgeräten

Herr LindhorstLiebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit diesem Brief möchten wir Sie herzlich zum neuen Schuljahr begrüßen und zugleich über den epochalen Unterricht im neuen Schuljahr informieren (Übersicht auf der Rückseite). Bitte beachten Sie, dass auch Fächer, die im 1. Halbjahr epochal unterrichtet wurden, am Ende des Schuljahres in die Versetzungsentscheidung einbezogen werden. Bitte besprechen Sie dies auch mit Ihrem Kind, denn wir wissen jetzt noch nicht, ob wir das ganze Schuljahr hindurch im „Eingeschränkten Regelbetrieb“, also Präsenzunterricht in ganzen Klassen bleiben können.

Ich freue mich, dass sich bisher alle Schüler*innen vorbildlich an die Hygienevorgaben gehalten haben und danke Ihnen und Ihren Kindern für die Unterstützung.

Sollte es zu einem Infektionsgeschehen in der Schule kommen, entscheidet das Gesundheitsamt des Landkreises Gifhorn in Absprache mit der Schulleitung über Quarantänemaßnahmen oder einen Wechsel von Klassen oder Jahrgängen in das Szenario B oder C. Wir informieren die Schüler*innen in einem solchen Fall über ihre Schulmail und/oder Teams, den Vertretungsplan und auch die Elternvertreter*innen. Damit wir im Notfall auch alle Eltern einer Klasse oder eines Jahrganges erreichen können, bitte ich Sie uns mitzuteilen, falls sich Ihre Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer) geändert haben sollten.


Informationen zum neuen Schuljahr, zu Hygienevorschriften und Mensabetrieb

Herr LindhorstLiebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

in wenigen Tagen beginnt das neue Schuljahr und mit diesem Schreiben möchte ich euch und Sie über den Schulstart informieren. Zunächst aber hoffe ich, dass ihr und Sie trotz aller Einschränkungen eine erholsame Zeit hattet und freue mich auf unsere gemeinsame Arbeit im vor uns liegenden Schuljahr.

Die Schule beginnt also für die Jahrgänge 6-10 am Donnerstag, 27.08.20 zur ersten Stunde, es findet noch kein Nachmittagsunterricht statt.

Grundsätzlich hat das Niedersächsische Kultusministerium festgelegt, dass die Schulen im eingeschränkten Regelbetrieb (Szenario A) starten. Für unsere Schule bedeutet dies, dass wir für alle Klassen einen Stundenplan erstellt haben, der alle Pflicht- und Wahlpflichtfächer umfasst und auch verpflichtenden Unterricht am Nachmittag enthält. Gemäß den Vorgaben für Szenario A findet der Unterricht auch in voller Klassenstärke statt.


Kontakt

OBS Papenteich
Zum Dallmorgen 11
D-38179 Groß Schwülper
(05303) 92333-0
(05303) 92333-136

Standort Schulstraße
(05303) 92 38-0

mail@obs-papenteich.de

Schreiben Sie uns


 


Erstellt durch die Homepage-AG der Papenteich