archive.php

 Allgemein

Sherlock in Love

20180606_195905

Ein kniffliger Fall für Sherlock Holmes und Dr. Watson. Der Cousin von zwei Schwestern, Susi und Charlene, ist verschwunden. Sherlock Holmes scheint jedoch gar nicht so brillant zu sein, wie man gemeinhin denkt. Aber wer löst dann seine Fälle? Das eigentliche Genie hinter der Detektivarbeit ist ihre unterschätzte und frustrierte Haushälterin Martha. Es müssen viele Fragen beantwortet werden: Wo ist der verschwundene Cousin? Wer ist wer und wer ist in wen verliebt? Und als der Cousin der Schwestern tot aufgefunden wird, stellt sich die Frage: Wer ist der Mörder? Das ist der kurz zusammengefasste Inhalt des Theaterstücks „Sherlock in Love“. Die Theater-AG der Oberschule Papenteich führte, unter der Leitung von Frau Simon diese Stück am 6. und 8. Juni mit großer Begeisterung auf. Obwohl es für viele der Schauspieler der erste Auftritt auf der Bühne war, konnten die jungen Darsteller in der frivolen Komödie überzeugen. Das lag nicht zuletzt auch an dem ein oder anderen zweideutigen Wortwitz.

Seit nun 3 Jahren leitet Frau Simon die Theater-AG. Jedes Jahr wird zu Abschluss des Schuljahres ein neues Theaterstück aufgeführt. Das Spektrum ist vielfältig. So wurde vor zwei Jahren eine Komödie  und letztes Jahr der Shakespeareklassiker der „Sommernachttraum“ aufgeführt.

Lohn für die Mühe der Darsteller war ein langer, tosender und verdienter Applaus der Theaterbesucher, die alle der Meinung waren, dass sie eine wirklich gelungene Ausführung genießen konnten. Wir freuen uns auf den nächsten Auftritt.



Das White Horse Theatre an der OBS Papenteich

Am 1.06.2018 war es wieder einmal so weit: Das englischsprachige Tourneetheater „White Horse Theatre“ gastierte an der Oberschule Papenteich mit dem Stück „Fear in the Forest“ für die 5. und 6. Klassen.

Diesmal sorgten vier Schauspielerinnen und Schauspieler aus England für Spannung in der Turnhalle. Denn das Stück handelt von Josie, die sich nach einer Fahrradpanne im Wald verirrt hat, in dem nichts so ist wie es zu sein scheint. Mitten in stürmischer Finsternis sucht das Mädchen Schutz in einem unheimlichen Hotel. Schnell wird klar, dass es in dem gruseligen Gemäuer nicht mit rechten Dingen zugeht: Der Hoteldirektor wirkt alles andere als vertrauenswürdig, der Kellner scheint verrückt und die Köchin bereitet ungenießbares Essen zu.

In die seltsame Nacht mischen sich allerlei Gespenster und ein Werwolf. Nach dramatischen, aber auch witzigen Ereignissen, bei denen natürlich wie immer das Publikum mit einbezogen und viel gelacht wurde, entpuppt sich der Kellner als Polizeiinspektor, der mit seinen „getarnten“ Kollegen den kriminellen Hotelchef und dessen Komplizen zur Strecke bringt. Ein Happy EIMG-20180606-WA0006nd für Josie.

Unsere jungen Englischlerner folgten dem Stück von Peter Griffith mühelos, so dass Erfolgserlebnisse garantiert waren. Sie dankten den jungen Akteuren mit tosendem Applaus. Das sich anschließende Interview mit den Schauspielern wollte gar nicht aufhören und die Schülerinnen und Schüler brachten ihre Begeisterung auch noch in der anschließenden Selfie-Runde deutlich zum Ausdruck.

„Ich habe alles verstanden“ war eine der spontanen Rückmeldungen von Eric Hamann (6a). „Die sollen nächstes Jahr wiederkommen“ wünschte sich Blomma Berking (6a).

Einige Schüler fragten sogar nach dem Lektüreheft zum Stück, um zu Hause ein paar Szenen nachzuspielen.

Fazit: “Learning and motivation through theatre” – Das Ziel dieser „special English lesson“ wurde erreicht.

Ein Dank geht an Sabine Hopf für die Organisation.



Diskgolfspiel mit Senioren

indexGemeinsam mit den Schülern der Ganztags-AG „Diskgolf“ und Herrn Korn haben einige freiwillige Schüler unserer Profilkurse „Gesundheit und Soziales“ des 9. und 10. Jahrganges, am 08. Mai, neun ältere Damen und Herren aus dem Seniorenheim „In den Meerwiesen“ an die Technik des Diskgolfens herangeführt.

Damit die Senioren, die zum Teil mit Rollstühlen oder Rollatoren unterwegs waren, die Zielkörbe besser erreichen konnten, brachten wir zwei davon vom Gras auf die Tartanbahn. Für die Wurfaktion halfen wir den Senioren dabei, entweder ihre Rollstühle in die richtige Position zu bringen oder die Rollatoren zu arretieren. Gangunsichere Personen führten wir am Arm. Für das richtige Greifen der Frisbee-Scheiben waren die Schüler der Diskgolf-AG zuständig.

Natürlich spielten wir Schüler und unsere Lehrerinnen, Frau Friedrich und Frau Keil ebenfalls mit. Nach jedem Wurfdurchgang rückten wir dem Diskgolf-Korb in Stück näher.

Wir hatten alle Riesenspaß bei dieser sportlichen Betätigung an der frischen Luft und bei schönstem Sonnenschein, auch wenn uns der Wind ab und zu ein Streich spielte.

Gekrönt wurde die coole Generationen-Sportaktion noch mit den leckeren Donuts, die uns die Senioren zum Abschlusskaffee spendierten.

index2



Profilwahlabend des 8. Jahrgangs

Am Montag, den 7. Mai fand an der OBS der Infoabend zur Profilwahl der kommenden 9. Klassen statt. Da an der Oberschule alle vier möglichen Profile angeboten werden, wurden deren Inhalte den Schülerinnen und Schülern, sowie Eltern in Kurzform vorgestellt. Die Profile werden vierstündig unterrichtet und für zwei Jahre angewählt. Die Wahl findet noch vor den Sommerferien statt.
Profil Französisch:
In zwei Jahren wird die französische Sprache intensiv und vertiefend gelernt. Mit Abschluss der 10. Klasse ist damit die optimale Voraussetzung zum Übergang in die Sekundarstufe II geschaffen und der Nachweis einer 2. Fremdsprache zum Abitur erbracht.
Als besonderer Höhepunkt kann im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft auch das international anerkannte franz. Sprachzertifikat DELF erworben werden.

Profil Technik
Die Grundlagen, die im Technikunterricht gelegt worden sind, werden in diesem Profil durch die Wahl eines Schwerpunktes vertieft. Dieser kann sein: Steuern und Regeln, Metalltechnik oder Holzbearbeitung.
Das Profil Technik ist in besonderem Maß dafür geeignet, konkrete Projekte zu realisieren. Beispiele hierfür sind Formel 1 in der Schule, Bau einer Windkraftanlage, Bau von Nisthilfen und einer Präsenzbibliothek aus Holz bis hin zur Restaurierung eines Käfer Cabrios in Zusammenarbeit mit der Firma Claas und der Autostadt.
Profil Gesundheit und Soziales
Das Profil Gesundheit und Soziales bietet Themen aus vier verschiedenen Modulen:
Persönliche und berufliche Perspektiven, Sozialpädagogik, Gesundheit und Pflege, Sowie Ernährung und Hauswirtschaft. Auch dieses Profil arbeitet häufig in konkreten Projekten, meist in Zusammenarbeit mit Externen Partnern und Einrichtungen. Exemplarisch seien hier Kindertagesstätten, die BBS in Gifhorn, Seniorenheime aber auch die Autostadt und die Uni Braunschweig genannt.
Profil Wirtschaft
Dieses Profil schafft neben dem Wirtschaftsunterricht ein vertieftes ökonomisches Wissen auf hohem Niveau. Der Umgang mit Geld (elektronischer Zahlungsverkehr), Planspiele zu den Themen Aktien und Unternehmensgründung stehen dabei genauso im Fokus wie die Vorbereitung von Wissensgebieten wie Versicherungen, Vertragsrecht und Aufbau von Unternehmen.
Durch die Zusammenarbeit mit Experten und Betrieben, sowie festen externen Partnern wie der Autostadt oder dem Eickenhofer Spargelreich und der BBS lassen sich reale Projekte praxisbezogen umsetzen. Derzeit wird mit Unterstützung der Autostadt ein Werbefilm für die Samtgemeinde Papenteich gedreht.



Königsmenü und Spargel 2018

spargel 2018020An vier Abenden im April und Mai trafen sich im Zuge der Partnerschaft zwischen dem Eickenhofer Spargelreich und der OBS Papenteich Mitarbeiter des Eickenhofs und Lehrer der OBS Papenteich zum gemeinsamen Kochen in der Lehrküche der Oberschule. Der Eickenhof – ein Zusammenschluss von Landwirten aus dem Papenteich, die gemeinschaftlich den Anbau und die Vermarktung von Spargel betreiben – stellte zum gemeinsamen Kochen und Schlemmen die Hauptzutaten: Spargel und Erdbeeren.  Gekocht wurde in Viererteams, unter der Leitung von Frau Michaelis. Im Mittelpunkt stand das sogenannte „Königsmenü“, welches vom Eickenhof als Rezeptvorschlag herausgegeben wird und zum diesjährigen Muttertag kostenlos erhältlich ist.

Als Vorspeise geb es ein Spargel-Cappuccino mit Kräuterschaum und Serano-Gebäck. Zum Hauptgang wurde ein Lachsfilet mit Parmesankruste an Ofendrilling und dazu ein Spargelragout zubereitet. Zum Abschluss des Menüs  lies man sich ein raffiniert zubereitetes Schichtdessert aus Erdbeeren mit Minze und einer Griescreme schmecken. Bei Kerzenschein, in geselliger und entspannter Runde genossen alle Teilnehmer gemeinsam die selbstzubereiteten Gerichte.

Am Ende der Kochaktionen waren sich alle beteiligten „Köche“ einig: Das waren sehr gelungene Abende, die man weiterhin als jährliche Events in die gemeinsamen Kalender einplanen sollte.



Die neue Liege ist da

Der Sanitätsraum hat eine neue Liege bekommen.

Die neue Liege 2017-12-07 15.02.05ist grademal halb so hoch wie die alte. Durch sie gab es jedoch heftige Diskussionen im hauseigenen Sanitätsdienst.

Manche der Schüler fanden es gut, dass die Liege niedriger ist. Wiederrum andere sagten, dass die Liege zu niedrig sei. Aber nach einer Einweisung fanden alle die Höhe der Liege passend. Grund: Man kann verletzte Schüler einfacher vom Rollstuhl auf die Liege heben oder auch anders herum.

Der letzte Vorfall ereignete sich vor den Ferien. Dort hat sich die neue Liege gleich ausgezahlt. Ein Mädchen welches ohnmächtig geworden war,  konnte so leicht aus dem Rollstuhl auf die Liege gehoben werden.
Bisher hat sich die neue Liege also als gut heraus gestellt. Sie ist jetzt schon kräftig im Einsatz und wird jeden Tag benutzt. Die Anschaffung der Liege ist ein voller Erfolg und alle sind zufrieden.



Kontakt

OBS Papenteich
Zum Dallmorgen 11
D-38179 Groß Schwülper
(05303) 92333-0
(05303) 92333-136

Standort Schulstraße
(05303) 92 38-0

mail@obs-papenteich.de

Schreiben Sie uns


 


Erstellt durch die Homepage-AG der Papenteich